Dachbegrünung auf dem Flachdach – Viel Platz für die Natur

Es spielen besonders die ökologischen, nachhaltigen Faktoren eine immer wichtigere Rolle. So schützt eine Dachbegrünung nicht nur die Dachhaut vor Witterungs- oder Temperatureinflüssen und fördert so die Langlebigkeit, sie dient auch als Wasserspeicher, entlastet so die Abwasserinfrastruktur und kann so physikalisch auch zur Klimatisierung des Gebäudes und auch der Umgebung beitragen. Intelligente Begrünungstechnik hilft dabei, die Außentemperaturen in großen Städten effizient zu senken, dient zusätzlich als Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere und wirkt so der fortschreitenden Flächenversiegelung entgegen. Als urbaner Erholungsraum haben sich biologisch angelehnte Dachgärten bereits weltweit bewährt.

Wurzelfeste Abdichtung

Um Ihr Flachdach richtig für die Begrünung vorzubereiten, dichten wir es wurzelfest ab. Wo dies nicht möglich ist – beispielsweise im Rahmen einer Sanierung – lässt sich alternativ eine zusätzliche Wurzelschicht anbringen.

Wurzelfestigkeit ist auch wichtig bei der Ausführung der Fugen sowie rund um Lichtkuppeln, Gullys und allen An- und Abschlüssen.

 Langlebiges Material für genutzte Dachflächen

Für eine langlebige Dachbegrünung: Als Material für die Abdichtung setzen wir qualitativ hohe Bitumen- und Kunststoffbahnen ein. Durch eine zusätzliche Schutzlage hält die Dachfläche auch einer starken mechanischen Beanspruchung stand.

Sicherheit auf dem Gründach

Das begehbare und begrünte Dach stellt erhöhte Anforderungen an die Sicherheit. Daher achten wir darauf, alle Zugänge optimal einzubinden und Sicherungen gegen Abstürze vorzusehen. Die Sicherheitsstreifen und Dachabläufe gestalten wir frei zugänglich. Dabei berücksichtigen wir bei allen Maßnahmen die langfristige Entwicklung nach der Begrünung.